Wo kaufe ich meinen Tresor

Mann gibt Wertsachen in Hoteltresor

Sie haben sich entschlossen einen Tresor zu kaufen? Dann beglückwünschen wir Sie! Jeder Tresor ist besser als keiner! Außerdem sind Tresore im Trend – das Geld liegt schon länger nicht mehr (nur) auf der Bank. In den Tresor gehören

  • Bargeld
  • Schmuck
  • Uhren
  • Dokumente
  • Elektronische Geräte (Laptop, Tablet, Kamera)
  • Kryptowährung
  • Münzsammlung
  • Dinge, an denen das Herz hängt – ideelle Werte

Doch wo soll der Kauf stattfinden? Wem schenken Sie Ihr Vertrauen? Hat der Fachhändler oder der Baumarkt die Nase vorn?

Tresore gibt es

  • Beim Hersteller
  • Beim Fachhändler
  • Im Baumarkt
  • Beim Discounter
  • In Online-Shops
  • Bei Amazon

Wir sagen Ihnen, welches Service Sie bei den einzelnen Anbietern erwarten dürfen.

Direkter Kauf beim Tresorhersteller

Tresorhersteller sind Profis und bieten persönlichen Service

Der Tresorhersteller weiß, worauf es ankommt. Wer kennt sich wohl besser aus? Er muss schließlich mit seinen Produkten vertraut sein. Viele Tresorhersteller besitzen Schauräume, in denen sie ihre Sicherheitsprodukte präsentieren. Die Kunden können an Ort und Stelle Tresore begutachten. Sie richten ihre Fragen an die Verkaufsexperten. Sie sehen, wie ein Schloss funktioniert und probieren es selbst aus. Sie bekommen ein Gefühl für den Tresor – wie groß ist er tatsächlich, wie schwer ist er? Gefällt mir die Inneneinrichtung? Will ich das Produkt mit einem anderen Schloss?

Die Verkaufsexperten stellen durch gezielte Fragen fest, was der Kunde tatsächlich wünscht. Viele sind noch unsicher bei ihrer Wahl oder haben Zweifel, ob das Produkt für sie richtig ist. Die Verkaufsberater können unterschiedliche Sicherheitsprodukte vorstellen oder bestimmte Tresore empfehlen. Sie wissen über Sicherheitsstufen und Feuerschutz Bescheid.  Sie geben Tipps über den richtigen Standort, die passende Größe usw. Und last not least – Sie kennen alle Preise, von günstig bis teuer.

Individuelle Wünsche werden berücksichtigt – kann der Tresor mit einem anderen Schloss geliefert werden? Gibt es eine Sonderausstattung? Eine andere Lackierung? Passendes Zubehör?
Diese Fragen beantworten weder Baumarkt noch Verkaufsplattform. Der Tresorhersteller weiß, welche Wünsche er erfüllen kann.

Sollte es nach einem Kauf zu Reklamationen kommen, haben Sie den direkten Ansprechpartner. Kein Zwischenhändler, kein unqualifiziertes Personal oder eine nervige Telefonschleife

In einem guten Tresorschauraum befindet sich ein überschaubares Sortiment. Ist er von oben bis unten „zugemüllt“, dann kommen einzelne Safes nicht zur Geltung. Produkte in den unterschiedlichen Sicherheitsstufen und Preisklassen sollten ausgestellt sein, damit der Kunde vergleichen kann. Bestseller, Neuheiten, Auslaufmodelle, Schnäppchen – für jede Brieftasche der richtige Safe! Wer es versteht, auf seine Kunden einzugehen, wird sie zu Stammkunden machen.

Das Ziel eines guten Tresorherstellers ist es nicht den teuersten Tresor zu verkaufen, sondern den, der genau zu seinem Kunden passt!

Die meisten Tresorhersteller werden über eigene Online-Shops verfügen. Kunden können im Ausstellungsraum einen ersten Eindruck Ihres Wunschproduktes bekommen. Vielleicht benötigen sie noch etwas Zeit für eine Kaufüberlegung. Wenn sie eine Entscheidung getroffen haben, kann auch online der Kauf getätigt werden.

Schauräume haben nicht immer fixe Öffnungszeiten. Fragen Sie nach und vereinbaren Sie einen Besuchstermin. Der Verkaufsberater nimmt sich für Sie Zeit, eventuell sind Sie der einzige Kunde im Schauraum und können in Ruhe Ihren neuen Tresor auswählen.

Wer Wert auf eine gute Beratung legt, auf Fachwissen, Erfahrung und Vergleichsmöglichkeiten, kauft direkt beim Tresorhersteller. Qualitativ hochwertige Tresore erfüllen die höchsten Ansprüche.

Kauf im Fachhandel

Der Fachhandel punktet mit persönlichem Kontakt und ist Ansprechpartner in Ihrer Nähe

Der Fachhandel wirbt damit, dass er bessere Beratung und Knowhow bietet als Baumärkte oder Discounter.

In erster Linie kommt es darauf an, welcher Tresor benötigt wird. Ein ungeprüfter Tresor, der von vornherein weder Diebstahl- noch Feuerschutz bietet, kann ohne Beratung gekauft werden. Er ist nur nach Absprache mit der Versicherung versicherbar.
Anders verhält es sich mit hochwertigen Safes, die geprüften Einbruchschutz besitzen oder zertifizierten Brandschutz. Darüber gibt es eine Menge Fachwissen. Details, die der Laie nicht kennt, die aber ausschlaggebend für den Tresorkauf sind.

Von einem Fachhändler erwartet man, dass er mit seinen Sicherheitsprodukten vertraut ist. Im Geschäft möchte man diverse Tresore sehen oder auch vorgeführt bekommen. Vielleicht möchte ein Kunde einen Tresor heben, damit er sich über dessen Gewicht im Klaren ist. Oder er möchte herausfinden, ob er das Elektroschloss auch tatsächlich bedienen kann.

Bei einer Reklamation wendet man sich an den Fachhändler. Wenn dieser Wert auf Stammkunden legt, wird er sich mit dem Hersteller in Verbindung setzen und für seine Kunden die Reklamation abwickeln.

Da Tresore wahrscheinlich nicht die einzigen Sicherheitsprodukte sind, bieten gute Fachhändler Kombinationsmöglichkeiten an– zum Beispiel Kauf eines Tresors und einer Videoanlage. Oder Sie machen darauf aufmerksam, welcher Tresor mit einer Einbruchmeldeanlage ausgestattet werden kann, welche zusätzlichen Maßnahmen es zum Thema Einbruchschutz gibt. Stellen sie es geschickt an, verkaufen sie nicht nur einen Tresor, sondern weitere Sicherheitsprodukte. Und auch Kleinvieh macht Mist – eine neue Batterie, ein Ersatzschlüssel, ein Schraubensatz. Kleinigkeiten werden im Fachhandel gekauft, wenn man mit dem Geschäft zufrieden ist.

Wer im Fachhandel kauft, kann eine gute Beratung erwarten, hat einen Ansprechpartner im Reklamationsfall, Service bei Reparaturen usw.

Kauf im Baumarkt

Baumarkt ist für günstige Tresore ohne viel Beratung optimal

Eine gewisse Grundberatung wird in einem guten Baumarkt geboten – aber erwarten Sie diese nicht. Ein engagierter Verkäufer, der sich mit seinen Produkten auseinandersetz, kann Ihnen vielleicht Tipps geben. Ein anderer liest den Text der Verpackung vor oder ist einfach nicht zuständig. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Wie bereits erwähnt, wird es sich bei den günstigen Modellen im Baumarkt in den meisten Fällen um keine hochwertigen zertifizierten Tresore handeln, sondern um ungeprüfte Möbeltresore oder einfache Stahlschränke für Büros.

Wenn diese Sicherheitsprodukte Ihren Bedürfnissen entsprechen – z.B. Unterbringung für Ordner mit Rechnungen – dann spricht nichts gegen den Kauf im Baumarkt. Auf diese Unterlagen legen Einbrecher keinen Wert. Sie benötigen keine besonders sichere Verwahrung.

Wenn der kompakte Möbelsafe nur die Pässe verwahrt, dann reicht ein einfacher Tresor aus. Auch der aus dem Baumarkt.

Dient der Tresor jedoch zur sicheren Verwahrung von Bargeld und Wertgegenständen, dann benötigen Sie einen mit Sicherheitsstufe. Nur ein Safe mit geprüftem Einbruchschutz schützt seinen Inhalt.
Wenn der Schwerpunkt auf geprüftem Feuerschutz liegt, brauchen Sie ebenfalls einen Tresor mit einem zertifizierten Brandschutz. Den gibt es für 30, 60 oder 120 Minuten.  

Das Schnäppchen aus dem Baumarkt? Für Kunden mit geringen Anforderungen an den Tresor eine Option. Versicherbar ist er nur nach Absprache mit der Versicherung. Die Versicherungssumme wird niedrig sein.

Im Reklamationsfall werden Sie an den Hersteller verwiesen, der Baumarkt fühlt sich dafür nicht zuständig.

Wer Wert auf hochwertige Produkte legt, auf Beratung, Service etc. ist deutlich besser beim Tresorhersteller oder Fachhandel aufgehoben.

Kauf beim Discounter

Einfacher Safe ohne Beratung

Auch dort gibt es immer wieder Angebote von günstigen Tresoren. Die Beratung entfällt komplett. Der Kunde muss sich auf die Beschreibung auf der Verpackung verlassen.

Natürlich kann er im Internet schon schauen, ob es Bewertungen zu diesem Produkt gibt usw. Und wenn seine Erwartungen nicht allzu hoch sind, wird er mit dem Safe vom Discounter glücklich werden.

Es wird sich – wie im Baumarkt – um einen ungeprüften Möbelsafe handeln oder um einen Büroschrank, einen Aktenschrank etc. Wenn der Inhalt für Diebe nicht von Interesse ist – Archivierung von Akten, Aufbewahrung von ideellen Werten (Fotos, Erinnerungsstücken) – dann reicht der Tresor dafür völlig aus.

Sollte das Sicherheitsprodukt nicht entsprechen oder das Schloss nicht funktionieren, kann es meistens retourniert/umgetauscht werden.

Der Kauf beim Discounter macht Sinn, wenn nicht viel vom Tresor erwartet wird.

Kauf bei Onlineshops

Tresor-Onlineshops sind für informierte Kunden perfekt

Kunden kaufen mittlerweile alles über Onlineshops. Tresore sind keine Ausnahme.

Dem digitalen Verkauf steht nichts im Wege, sofern die Onlineshops gut aufgestellt sind und genügend Beratung bieten. Funktionierende Webseiten sind Voraussetzung für einen guten Umsatz.

Übersichtliche Auswahl

Die einzelnen Tresore sind in Kategorien unterteilt – ein Kunde, der einen zuverlässigen Wertschutzschrank sucht, braucht nicht die Seiten über Möbeltresor, Schubladentresor oder Dokumentensafe durchblättern. Er kann gezielt auf die benötigte Kategorie zugreifen.

In der gewählten Kategorie wird ihm eine Übersicht über die Produkte geboten. Jedes Produkt hat eine eigene Beschreibung, aus der die wichtigsten Daten ersichtlich sind. Zum Beispiel

  • die Außen- und Innenmaße
  • das Gewicht
  • die Sicherheitsstufe
  • der Brandschutz
  • Verankerung – Rückwand-/Bodenbohrungen
  • Beschaffenheit des Schlosses
  • die Inneneinrichtung
  • Versicherungswerte
  • Farbe usw.

In einem Textteil wird darauf hingewiesen, womit sich der Tresor auszeichnet – 60minütiger Feuerschutz für Datenträger, verstellbare Fachböden hat eine Batterie, die im Lieferumfang enthalten ist.  Verschiedene Fotos ergänzen die Beschreibung – ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Jeder will wissen, wie der Tresor aussieht.

So bekommt der Kunde einen guten Eindruck über den Tresor und kann ihn mit anderen Safes vergleichen. Sollte er noch Fragen haben, kann er sich mittels Live-Chats, Telefon, E-Mail etc. an den Anbieter wenden.

Auf den Webseiten gibt es eine Fülle von Beiträgen zum Thema Sicherheit. Häufig gestellt Fragen (FAQ) werden beantwortet, Informatives und Wissenswertes vermittelt. Selbstverständlich müssen Punkte wie Bestellung, Bezahlung, Lieferung, Reklamation usw. verständlich und einfach erklärt sein. Wenn ein Kunde damit nicht klarkommt, wird er vom Onlinekauf absehen.

Ist er mit seinem Online-Kauf vollkommen zufrieden, wird er bei weiterem Bedarf die gleichen Seiten aufsuchen. Oder regelmäßig „vorbeischauen“, um zu sehen, ob es etwas Neues gibt.

Der Online-Shop bietet aber nicht nur Vorteile für den Kunden. Der Anbieter hat mehr Auswahl in der Preisgestaltung, da für ihn weder Lager- noch Mietkosten anfallen. Eine Win-Win-Situation für beide Seiten.

Kauf bei Amazon

Markentresore sind auf Amazon zu finden – Beratung erhält man keine

Amazon – der größte Online-Händler weltweit. Auf der internationale Verkaufsplattform gibt es jede Menge Tresoranbieter.

Früher haben verschiedene Händler am Ortsplatz ihre Waren angeboten – zu unterschiedlichen Preisen und unterschiedlichen Qualitäten. Amazon ist nichts anderes, nur dass der Marktplatz auf digitaler Ebene zu finden ist.

Der Kunde betritt „den Marktplatz“ und kann unter vielen Tresorherstellern und Händlern seine Wahl treffen. Er vergleicht die Angebote, Preis und Leistung. So findet er rasch heraus, was z.B. ein Tresor mit Sicherheitsstufe EN 0 bei X, Y und Z kostet. Die Wahl fällt auf das günstigste Produkt. Wozu mehr bezahlen, wenn jeder Tresor die gleiche Ausstattung hat?

Wer die Beschreibungen achtsam liest und vergleicht und mit dem Online-Shoppen schon vertraut ist, der kann bei Amazon ein gutes Markenprodukt erwerben.

Für Personen, die Wert auf persönlichen Kontakt legen, bleibt der Direktkauf beim Tresorhändler/Fachgeschäft an erster Stelle. Sie vertrauen dem Händler vor Ort mehr als der Verkaufsplattform.

Unser Tipp:

Einfache Tresore

ohne geprüften Einbruchschutz, die sowieso nur nach Absprache mit der Versicherung versicherbar sind, können Sie
  • in einem Baumarkt/Discounter
  • online
  • bei Amazon
  • im Fachgeschäft/Hersteller
erwerben.

Zertifizierte Tresore

in den unterschiedlichen Sicherheitsstufen, feuerfeste Tresore oder hochwertige Wertschutzschränke kaufen Sie am besten
  • beim Tresorhersteller
  • im Fachhandel oder
  • online/Amazon
Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Inhaltsverzeichnis